Suche:

Nachrichten aus der Amateurfunk-AG

CQ CQ CQ de DL0EUR DL0EUR DL0EUR hieß es am 5.5.2009, dem Europatag der Schulstationen. Übersetzt heißt das so viel wie: Hier ruft die Schulstation des Europagymnasiums Kerpen, bitte kommen!

Jeder Amateurfunker und jede Club/Schulstation hat ihre eigene Kennung, ihr „Rufzeichen". Was lag näher DL für Deutschland, 0 für Clubstation, EUR für Europaschule auszuwählen! Hier seht ihr unsere Bestätigungskarte:

 Amateurfunk

QSL-Karte Frontseite
Kurz vor dem Europatag 2009 haben wir, die damalige Funk-AG mit Dominik D., DL6ER, Marc, DO6MAM und Thomas, DN4GW, die Schulstation gegründet, nachdem die ersten beiden Rufzeichen der Klasse A von Dominik D. ,DL6ER und Winfried Gumprich, DL2GW erworben waren, und wir eine gebrauchte Funkstation über den Förderverein erworben hatten. Hier einmal öffentlich vielen Dank für die Unterstützung auch für den bald nötigen Kauf eines aktuellen Funkgeräts, dem TS480SAT, was sowohl alle modernen digitalen Betriebsarten, als auch den ferngesteuerten Betrieb vom Technikraum aus beherrscht!

Antennentechnisch haben wir mit einem Dipol (der Grundform aller Antennen) begonnen. Als nächstes stiftete uns Sigi, DL8KBJ, eine G5RV-Antenne, die schon einmal einebsp;Verbesserung für die Bänder 40m bis 10m darstellte.

Natürlich haben wir auch am 5.5.2010 am 11. Europatag der Schulstationen wieder teilgenommen und diesmal in der Kategorie Kurzwelle den 1. Platz belegt. Beteiligt waren Dominik, DL6ER; Günni, DL8GX; Marc, DO6MAM und Thomas.

Seit dem 9.6.2010 ist die Schulstation in die RED INK AWARD (RIA)-Liste aufgenommen und trägt nun die RIA-Nummer 1700. D.h. Verbindungen mit unserer Clubstation ermöglichen den Erwerb des „Red-Ink-Diploms"!

Auch im Jahr 2011 haben wir am Europatag der Schulstationen teilgenommen und den 2. Platz erreicht. Mit von der Partie waren diesmal: Leon und Dominik H.. In demselben Jahr haben wir eine Windom-Antenne gekauft und senkrecht zur vorhandenen aufgespannt, so dass wir jetzt rundum Stationen arbeiten können.

Erneut den ersten Platz erreichten wir am Europatag des vergangenen Jahres (2012) mit den jetzt ganz jungen Mitstreitern: René aus Klasse 5, Lukas aus Klasse 6 und Alexander aus Klasse 7. Wieder teilgenommen und mich ganz toll unterstützt haben Leon und Dominik H. - vielen Dank!

Gefreut haben wir uns auch über die Gewinne, die der AATiS (Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule) uns geschickt hat: U.a. Elektronische Sanduhr, Roboter-Bausatz, RFID-Leser, Polizei-Sirene, Binärzähler, die wir dann in unseren AG-Stunden zusammengelötet haben.

Zur Zeit suchen wir weitere Mitstreiter, die Interesse an Natur und Technik in Theorie und Praxis haben. Für viele Berufe in diesem Umfeld ist die Vorlage eines Amateurfunkzeugnisses ein Türöffner. Belegt es doch, dass de Inhaber zielstrebig lernt und Interesse an Technik hat.

73 de (viele Grüße von) Winfried Gumprich, DL2GW